Portable PCB etching box, fully open source | Amazing Proto-Workshop in Fribourg Switzerland. 1 - 2. December


#1

this is happening in 2 weeks in Switzerland…
there is more info in english here:;
http://wiki.sgmk-ssam.ch/wiki/EtchingBox

the workshop will be held in mixed language, german, french, english ok!

Below the email (in German)
to makers, makers

SGMK ÄTZBOX - Pilotworkshop

Samstag/Sonntag 1.-2. Dezember 2018

Die Ätzbox ist eine selbstgebaute komplette Belichtungs- und Ätzanlage zur Herstellung von elektronischen Leiterplatten in einer praktischen kleinen Rako-Kiste. Nach Jahren Konzeption und Entwicklung ist es endlich soweit: in einem Zwei-Tage Workshop können erste Exemplare nachgebaut und getestet werden.

Für diejenigen die sie im Homade 2018 in Dangio nicht schon gesehen haben, hier einige Merkmale der Box:


Open Source
Hardware und Software der Ätzbox werden unter freien Lizenzen publiziert und können von jedermann/jederfrau mit relativ frei zugänglichen Techniken nachgebaut, modifiziert und auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.


Mobilität
Die Ätzanlage ist in einer leichten Rako-Box integriert, kann so einfach an Workshops mitgebracht werden und findet auch zuhause leicht zuhinterst in einem Schrank Platz.
Platinen kann man nun bei schönem Wetter schnell auf dem Balkon ätzen oder wenn es sein muss auch unterwegs im Zug.


Containment
Die ganze Chemie bleibt in der Box. Wenn da mal trotz aller Vorsicht etwas ausläuft oder sonst ein Chemieunfall passiert, bleibt alles in amorphen ABS-Plastik in Sicherheit.


12 Volt
Die Anlage wird von einem externen 12V Netzteil betrieben und kann so im Extremfall auch von einer Autobatterie oder Solaranlage gespiesen werden.


Belichter
Der Belichter funktioniert mit stromsparenden UV-LEDs und flasht auch doppelseitige Platinen in einem Durchgang.


Temperaturmanagement
Die chemischen Prozesse bei der Entwicklung und Ätzung sind sehr temperaturabhängig. Um eine konstante Qualität zu garantieren ist es wichtig, dass die Temperaturen der Bäder stimmen.
Anders als bei kommerziell erhältlichen System, wo meist einfach modifizierte Aquariumheizungen zum Einsatz kommen, wird in der Ätzbox die Temperatur von einem Mikrokontroller präzis gesteuert.


Keep it small
Wenige von uns können es sich erlauben 2 Liter Säure wochenlang im Wohnzimmer im Becken herumstehen zu lassen. Die Grundidee der Box ist, dass man sie im Moment des Geistesblitzes schnell aus dem Schrank nehmen kann, ein wenig Sauce einfüllen, schnell einen Prototypen herstellen, die Chemie wieder zurückgiessen und die Sache wieder versorgen. Die Ätzbox ätzt maximal eine Europlatine. Meistens viel kleiner. Dafür sind nur 3dl Natriumpersulfat-Lösung im Umsatz.
Wenn es dann stimmt geht man für die Massenproduktion ja sowieso in der Regel zum Chinesen.


Technische Daten

Abmessungen: 40cm (L) x 30cm (B) x 24cm (H)
Gewicht: ca 8kg inkl Chemie
Stromaufnahme: 12V DC, 1.5A (idle), 5.5A (heating)
Controller: 32bit Atmel 32u4 (Arduino Micro)
Belichter: insgesamt 168 UV-LEDs (doppelseitig), ca. 12W
Belichtungszeit: 90 Sek
Max Platinengrösse: 16 x 10cm
Entwickler: 1% NaOH
Ätzmittel: 30ml Natriumpersulfat, 20%
Ätzzeit: 5-15min je nach Platinenlayout und Frische der Lösung
Heizelement: Keramik + Heizdraht, Eigenbau, ca. 50W
Luftpumpe: 12V, 5W, 1.6-1.7 l/Min

Ich möchte in einer ersten Phase die Workshoptauglichkeit prüfen, dokumentieren und einige Boxen dem harten Alltag aussetzen.
Mach mit bei der DIY-Revolution !
Wir werden lasercuttern, ätzen, löten, kleben, sprayen, schleifen, tiefziehen und fachsimpeln darüber warum doppelseitige Platinen und SMD-Technik durchaus auch im Doityourself-Leben ihre Berechtigung haben

Daten: Samstag 1. Dez von 10h bis am Sonntag wenn der Silikon ausgehärtet ist
Kosten: 500 CHF inkl. Material, Verpflegung & Übernachtung
Teilnehmerzahl: max 4, first come first served
Anmeldung: bis 24. November an: workshop@anyma.ch
Ort: [ a n y m a ], Fonderie 8c, 1700 Fribourg

Lieber Gruss
Michi


Michael Egger

[ a n y m a ]
Fonderie 8c
1700 Fribourg
Switzerland

t/f: +41 26 424 12 77
m: +41 79 278 31 39

http://www.anyma.ch/


#2


That was a fantastic build workshop! Stay tuned for another edition coming up this winter, next time language will be in French.

PCB-Factory for Everyone!

See the main github repo.

It took us 2-3 days (and years of research, developments and preparations by Michi) and we all got a working mobile PCB manufacturing unit. all fits into a 40x30x25 RAKO box.

All modules can be replaced or cleaned, further developed and repacked into the unit.

The last day and we are putting the last finish and pimp our boxes.


#3

Great job @dusjagr, we are interested by this project, particularly @Cyrille from Kër Thiossane


#4

Hello everyone, I am Cyrille ESSOH from fablab Defko Ak Niep from KËR THIOSSANE. I am interested in this project, it is a good idea to make portable, easy to use and secure the production of printed circuits…


#5

i will keep this post on track with the developments and upcoming dates for another workshop (in french language) schedule around jan/feb 2019.

hi @Cyrille, @thomasmboa, @valerian

the thing works fine… but i think we can simplify a few things to make it more accessible for local making.

it would be great to work on this together and have someone visiting switzerland, test it and re-make it back in your labs and present it during AfricaOSH in Tanzania later in the year.

greets,
marc